Viele Kleinunternehmer in Berlin fragen sich, wie man die besten Sicherheitskameras auswählt.

Es gibt ein paar grundlegende Fragen, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für eine Lösung entscheiden. Hier finden Sie alle Informationen liefern, die Sie brauchen, um die richtige Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen.

  1. Warum brauche ich eine Überwachungskamera für mein Unternehmen?

Das Filmmaterial kann gleicherweise Fremde wie Mitarbeiter bei einem Diebstahl überführen. Die Aufnahmen einer Sicherheitskamera, die Sie der Polizei oder Ihrer Versicherung übergeben, können sich dabei als sehr nützlich erweisen.

  1. Wie viel will ich ausgeben?

Es gibt Sicherheitskamerasets für jedes Budget. Wichtig ist, die Anforderungen, die sich aus Ihrem Geschäftsbetrieb ergeben, mit Ihrem Budget in Einklang zu bringen.

Wenn Sie die Kamera feine Details aufnehmen soll, brauchen Sie gute Sicht. Ein Beispiel: Einer unserer Kunden, Betreiber eines Supermarkts, hat es geschafft, einen Kunden beim Stehlen zu erwischen.

Und zwar so:

Nachdem der Kunde seine Einkäufe an der Kasse bezahlt hatte, behauptete er, dass er nicht die richtige Menge an Wechselgeld zurückbekommen habe …

Die Kamera konnte die Aktion detailgenau aufzeichnen und so den erforderlichen Beweis zu erbringen.

Der Geschäftsbetreiber war sehr froh, dass er in eine gute Kamera investiert hatte, die ihm die ihm eine klare und detaillierte Ansicht lieferte.

Damit eng verwandt:

  1. Habe ich genügend Licht in dem Bereich, den ich überwachen möchte?

Sicherheitskameras bieten heutzutage Nachtsicht, doch eine zusätzliche im Freien angebrachte Lichtquelle kann sich als sehr nützlich erweisen, wenn feine Details, z.B. ein Kennzeichen, erkannt werden sollen. Außerdem kommt es auf ein hochwertiges Kamerasystem an.

  1. Wo speichere ich die Überwachungsdaten?

Jedes Kameraset kommt mit einer Festplatte, auf der die Überwachungsaufnahmen gespeichert werden. Ist der Speicher voll, überschreibt das System die Aufzeichnung. Sie können die Daten aber auch in einen Cloud-Speicher, z.B. Ihr Google Drive, hochladen. Besprechen Sie diese Optionen am besten mit Ihrem Sicherheitstechniker.

Und schließlich:

  1. Muss ich die Kameras verstecken und kann ich das System auch zur Verbrechensbekämpfung einsetzen?

Eine naheliegende Frage. Wenn ein Sicherheitssystem sichtbar ist, bietet es Abschreckung. Der Gedanke, erwischt zu werden, kann potenzielle Täter davon abhalten, eine Straftat zu begehen.

Für andere Unternehmen wiederum ist der Schutz der Privatsphäre der Kunden wichtiger.

Dazu wieder ein Beispiel: Einer unserer Kunden, ein Restaurantbesitzer, wollte unbedingt, dass alle Sicherheitskameras versteckt angebracht werden …

Passend zur Restaurantausstattung fertigten wir also Holzkisten an, damit die Kunden einerseits vor Diebstahl geschützt sind, andererseits nicht das Gefühl haben, beobachtet zu werden.

Dies vorab zu klären, ist sehr wichtig für die Planung des Kabel-Layout oder das Wireless-System, für die Anzahl der Sicherheitskameras und deren Platzierung.

Wenn unser Experte zu Ihnen kommt, wertet er diese Fragen zusammen mit Ihnen aus und entwirft genau die Sicherheitslösung, die am besten zu Ihrem Budget und Ihren Anforderungen passt.

Die Technologie der Sicherheitskameras hat sich in den letzten Jahren drastisch verbessert und kann Ihnen dabei helfen, Diebstahl, Haftungsschäden und Beschädigung Ihres Eigentums drastisch zu reduzieren!

Kugelform Sicherheitskamera