Die Installation von Einbruchmeldeanlagen in Berlin und Brandenburg – unsere Spezialdisziplin

Ihr Vertrauen – unsere Fachkenntnis bei der Beratung, Planung, Installation und Wartung von Alarmanlagen

Als anerkannter Fachbetrieb besitzen wir Erfahrung bei der Beratung, Planung und der fachgerechten Installation sowie der Wartung von Alarmanlagen für die verschiedensten Umgebungen in Berlin und Brandenburg. Unser Expertenteam kennt fast jedes Problem, welches bei der Installation von Alarmanlagen auftaucht. Wir kennen nicht nur die Probleme, sondern lösen Sie auch.

Wir bieten individuelle Planung für Privathaushalte (Eigenheim, Mehrfamilienhaus, Wohnung), Büros, Geschäfte, Lagerräume, Fabriken, Supermärkte, Hotels, Parkplätze und für die Verwendung von weiteren Alarmanlagen Einsatzgebieten an. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall.

Wir installieren folgende Systeme und Komponenten:

  • Drahtgebundene Alarmanlagen
  • Drahtlose Alarmsysteme
  • Mit dem Smartphone verbundene Alarmanlagen
  • Tür- und Fenstersensoren
  • Bewegungsmelder
  • Glasbruch-Sensoren
  • Temperatur-Sensoren
  • Rauch-Sensoren
  • Gas-Sensoren
  • Hochwasser-Sensoren

Unsere Experten nehmen sich Zeit für Sie. Basierend auf unseren Erfahrungen erstellen wir für Sie eine Planung, welche auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Als Fachbetrieb kennen wir uns mit Alarmanlagen und deren sachgerechten Installation aus. Wir bieten Ihnen nicht nur die professionelle Beratung, Planung und Installation an – wir achten auch auf Angemessenheit. Das heißt, wir überlegen uns die verschiedensten Varianten, um die Funktionstüchtigkeit zu gewähren und den Preis in einem erschwinglichen Rahmen zu halten. Verlassen Sie sich auf uns! Ist ihre Einbruchmeldeanlage defekt, sind wir selbstverständlich mit unserem professionellen Service für Sie in Berlin und Brandenburg da. Da unser Expertenteam erfahren und flexibel ist, können wir Ihnen eine zügige Bearbeitung ohne Störung des Tagesgeschäfts gewährleisten.

Vertrauen Sie uns! Ein Anruf genügt und Sie erhalten eine kostenlose Beratung. Alternativ können Sie unseren Terminplaner nutzen, um eine Beratung zu vereinbaren. Unser Expertenteam fragt nach Ihren individuellen Bedürfnissen und gibt Ihnen einen Überblick, damit Sie eine erste Orientierung zur Installation Ihrer Alarmanlage bekommen.

Unser Grundprinzip bei der Planung einer Alarmanlage ist recht einfach. Wir fragen Sie, welche Ereignisse Sie absichern wollen. Anschließend machen wir Ihnen einen Vorschlag, welche Einbruchmeldeanlage dafür sorgt, Ihre Sicherheit zu erhöhen. Wir planen geeignete Signalgeber, die als Ausgabegeräte dienen, und beim Eintreffen des Ereignisses sofort Alarm schlagen.

Alarmanlagen behüten Sie vor Gefahren

Mit dem Einbau einer Gefahrenmeldeanlage, üblicherweise als Alarmanlage bezeichnet,
erweitern Sie den Schutz Ihres Objektes. Eine Videoüberwachungsanlage unterstützt Sie bei der Überwachung Ihres Gebäudes, indem Kameras Aufnahmen liefern. Eine Einbruchmeldeanlagen kann sie vor Einbrechern oder weiteren Gefahren warnen. Hierfür kommen Sirenen und Blinklichter zum Einsatz, die bei Gefahr aktiviert werden. Der Einbrecher lässt meistens schnell von seinem unerlaubten Vorhaben ab, wenn die Alarmsignale ausgelöst werden.

Was versteht man unter einer Alarmanlage?

Eine Alarmanlage dient der Absicherung von Wohnungen, Häusern, Gebäuden sowie zu schützender Flächen und gegen Einbruch beziehungsweise vor unbefugtem Zutritt.

Elektronische Melder überwachen kritische Bereiche eines Objektes, Türen und Fenster sowie Räume oder Außenflächen. Ist die Alarmanlage angeschaltet und sie erkennt auffälliges Verhalten, wie das Öffnen einer Tür, wird der Alarm ausgelöst. Dieser kann sowohl lautlos oder akustisch per Sirene erfolgen. Meistens folgt eine telefonische Alarmbenachrichtigung beziehungsweise eine Meldung an eine Notrufstelle.

Mittels moderner Alarmsysteme haben Sie die Möglichkeit, die Meldungen direkt mittels App oder SMS auf ihr Smartphone zu erhalten. Mit Ihrem Smartphone können Sie die Alarmanlage kontrollieren und steuern. Ebenfalls ist es möglich eine direkte Verbindung zu einer Sicherheitsfirma herzustellen, die bei einem Alarm automatisch benachrichtigt wird und nach dem Rechten schauen kann.

Alarmanlagen können einen Einbruch zwar nicht verhindern, sie haben jedoch einen starken Abschreckungseffekt. Das Alarmsignal überrascht den Einbrecher. Er bricht den Einbruchsversuch ab.

Alarmanlagen Installation

Die Einbruchmeldeanlagen als intelligente Alarmanlage

Bei unseren Alarmanlagen handelt es sich um vernetzte, fernsteuerbare Einbruchmeldeanlagen.

Vorteile der vernetzten Funktion unserer Alarmanlagen

Unsere erprobten Einbruchmeldeanlagen sind über das Internet miteinander vernetzt, so lässt sich der Bewegungsmelder am Eingangsweg mit verschiedenen Lampen im Haus verbinden. Bei jeder wahrgenommen Bewegung schaltet das Licht automatisch im Haus an. Die perfekte Methode, um den Dieb einen gewaltigen Schreck einzujagen.

Vorteile der Kontrolle von unterwegs durch verbundene Alarmanlagen

Die Alarmanlagen vernetzen sich nach der Installation mit dem Smartphone des Nutzers.

Sie können sich eine Benachrichtigung aufs Smartphone schicken lassen, wenn ein Fenstersensor anspricht. Schauen Sie sich von unterwegs die Live-Aufnahmen einer Kamera mit der dazugehörigen App an.

Sind Sie oft nicht zu Hause, bieten Ihnen unsere vernetzten Alarmanlagen somit zusätzliche Kontrolle.

Unsere Alarmsysteme verfügen über integrierte Kameras und nehmen bei der Auslösung Bilder auf, die automatisch in eine Cloud geladen werden. Sollte der Einbrecher die Aufnahmen vor Ort mitnehmen oder zerstören, sind die Bilder somit sicher gelagert und können für eine Strafverfolgung verwendet werden.

Unsere eingesetzten Alarmanlagen sind flexibel anpassbar

Über die App können verschiedene Einstellungen bei den Alarmanlagen vorgenommen werden, in die wir Sie umfassend einweisen.

Wählen Sie zwischen den unterschiedlichsten Reaktionen auf die Auslösung eines Bewegungsmelders aus: Manche Nutzer schrecken den potentiellen Dieb sofort durch das Alarmsignal einer Außensirene ab, andere lassen sich nur eine Nachricht auf das Smartphone senden.

Mit einem Alarmsystem schützen Sie Ihr Zuhause oder ein anderes Objekt, wie Sie es für richtig halten.

Zögern Sie nicht und vereinbaren sofort einen Termin mit unserem Expertenteam in Berlin oder Brandenburg.

Welche Arten von Alarmanlage gibt es?

Wir bieten zwei Arten von Alarmanlagen an. Wir möchten Sie Ihnen kurz vorstellen:

Funkalarmanlagen – die drahtlose Einbruchmeldeanlage

Wir verwenden im privaten Umfeld zur Einbruchsicherung meist (drahtlose) Funkalarmanlagen. Diese drahtlosen Alarmanlagen eignen sich, wenn das zu überwachende Haus nicht sehr groß ist.

Drahtlose Alarmanlagen besitzen diverse Vorteile gegenüber drahtgebunden Alarmsystemen. Die per Funk gesteuerten Alarmanlagen kommen ohne Verkabelung aus und die Installation dauert nicht lange.

Die Melder kommunizieren mit der Alarmzentrale per Funk. Eine Erweiterung der Einbruchmeldeanlage, um zusätzliche Melder, ist in der Regel kein Problem.

Für größere Flächen geeignet – die drahtgebundene Einbruchmeldeanlage

Für große Immobilien und Anwesen nutzen wir in der Regel drahtgebundene Alarmanlagen zum Schutz vor Einbruch. Außerdem bauen wir drahtgebundene Einbruchmeldeanlagen meist beim Neubau von Immobilien oder bei den Renovierungen ein. Die Installation ist aufwendiger, als die von Einbruchmeldeanlage mit Funksteuerung.

In der Regel verlegen wir die Einbruchmeldeanlage bei der Installation unter dem Putz. Es ergeben sich keine Einschränkungen bei der Funkfrequenz, so dass die drahtgebundenen Einbruchmeldeanlagen eine größere Fläche absichern.

Einbruchmeldeanlage am Beispiel eines Hauses in Berlin oder Brandenburg

Im Folgenden möchten wir unsere Erfahrungen bei der Installation einer Einbruchmeldeanlage am Beispiel eines Hauses weitergeben.

Die Alarmzentrale ist das Zentrum der Alarmanlage in Ihrem Haus. Stellen Sie sich die Alarmzentrale wie einen Computer vor, welcher sämtliche Komponenten im Haus steuert. Die Zentrale bekommt Informationen von einem oder mehreren Sensoren und liefert diese an die Alarmzentrale. Diese Informationen werden bearbeitet und lösen Reaktionen an einem oder mehreren Ausgabegeräten aus. Welche Reaktionen das sind, haben Sie per Regeln vorgegeben.

Stellen Sie sich das in Ihrem Heim so vor:

Ein Einbrecher öffnet ein Fenster, der angebrachte Öffnungsmelder gibt ein Signal an die Zentrale. Diese sendet einen Impuls an eine Lampe oder eine Sirene, welche am Haus befestigt ist. Anschließend gibt beispielsweise die Sirene ein zweiminütiges, akustisches Warnsignal ab.

Die Komponenten einer Einbruchmeldeanlage

Schutz der Außenhaut – die Basis der Alarmanlage

Die Basis einer jeden Einbruchmeldeanlage stellt die Absicherung der Außenhaut des Objektes dar. Aus Kostengründen werden manchmal Alarmanlagen ohne Außenhautschutz installiert. Wer hier spart, büßt Sicherheit ein. Der Schutz der Außenhaut ist nötig, um Alarm auszulösen, bevor der nicht gewollte Einbrecher im Haus ist. Bei unserer Planung empfehlen wir Ihnen daher, eine Installation zum Schutz des äußeren Bereichs zu bevorzugen.

Es müssen alle Stellen abgesichert werden, durch die ein Dieb ins Objekt gelangen könnte. Das geschieht durch Öffnungsmelder. Diese kündigen jede Öffnung der Eingangstür oder eines Fensters der Alarmzentrale an. Sofern sich die Alarmanlage im scharf gestellten Zustand befindet, wird dadurh ein Alarm ausgelöst.

Zusätzlicher Schutz durch Glasbruchmelder

Unsere Experten raten Ihnen dazu, alle sensiblen Stellen abzusichern! Aus Kostengründen verzichten manche Eigentümer in Berlin und Brandenburg auf den Schutz der Fenster in der oberen Etage. Es werden nur Fenster und Türen im Erdgeschoss abgesichert. Sie denken sicher, Sensoren sind teuer. Wir als Fachfirma können diese aufgrund der Rabatte von Lieferanten preiswert anbieten. Wir empfehlen, das Obergeschoss zu schützen. Sonst bleibt Ihnen ein permanentes mulmiges Gefühl, da ein Einbruch über die Fenster der ersten Etage nicht überwacht wird. Wer hier spart, spart leider häufig an der falschen Stelle. Die Erfahrung zeigt, besonders in Einfamilienhäusern ist es für Diebe ein leichtes, drei oder vier Meter Höhe zu überwinden und in ein höher gelegenes Fenster einzusteigen.

Schutz im Innenraum

Als erfahrene Fachfirma empfehlen wir, die Außenhaut zu schützen. Das ist die halbe Miete, um sich Verbrecher vom Hals beziehungsweise vom geliebten Heim zu halten. Zur zusätzlichen Absicherung kann, je nach Gegebenheit, die Alarmanlage um eine Innenraumüberwachung erweitert werden. Diese funktioniert mit Bewegungsmeldern. Wir achten darauf, die Bewegungsmelder entsprechend der örtlichen Gegebenheiten zu platzieren. Kommt es in diesem Areal zu einer Bewegung, wird die Alarmzentrale benachrichtigt.

Die Installation der Melder ist von den räumlichen Gegebenheiten abhängig. Die Bewegungsmelder können nicht durch eine Mauer schauen. Das Sichtfeld ist begrenzt auf einen vorgegebenen Winkel. Ein nicht verwinkelter Raum kann sehr gut von nur einem Melder überwacht werden. Sind viele kleine Räume vorhanden oder ist der Raum zu verwinkelt, erfolgt die Installation einer entsprechenden Anzahl von nötigen Bewegungsmeldern.

Unsere Experten wissen, ist der Außenraum mit einer lückenlosen Einbruchmeldeanlage gesichert: Benötigen Sie aus wirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Gründen keine lückenlose Innenraumüberwachung. Bei der Beratung durch unser Expertenteam achten diese darauf, nur die exponierten Stellen zu überwachen. Das ist beispielsweise der Raum neben einer Terrassentür. Bei der Beratung fragen unsere Experten, ob es Räume gibt, die der Einbrecher auf jeden Fall betritt. Hier bietet sich die Installation eines Bewegungsmelders mit Anschluss an die Alarmanlage an.

Haben Sie Haustiere, die bei Abwesenheit frei in der Wohnung herumlaufen, wird die Installation von Bewegungsmeldern im Innenbereich eher kontraproduktiv sein. Mittlerweile bieten viele Alarmanlagenhersteller auch haustierfreundliche Alarmanlagen an, ob diese für Ihre Zwecke funktionieren, werden unsere Experten bei der Beratung mit Ihnen klären.

Mechanische Sicherungen – preiswert und wirksam

Als eine Fachfirma nehmen wir sämtliche Möglichkeiten in Betracht, um Ihnen eine möglichst optimale Lösung anbieten zu können. Wir würden uns nicht wohlfühlen, wenn wir keine kompetente allumfassende Beratung anbieten würden.

Deswegen empfehlen wir, auch mechanische Sicherheitsmittel zu verwenden. Darunter versteht man: abschließbare Fenstergriffe, Fensterschlösser, Balkenriegelschlösser und Gitter. Diese einfachen, preiswerten Mittel, verhindern das aktive Eindringen der Täter.

Und nun noch ein wichtiger Tipp: Die fachgerechte Installation einer Alarmanlage nützt nichts, wenn die Einbruchmeldeanlage bei Abwesenheit nicht aktiviert ist.

Welche Alarmanlage ist die Richtige?

Es gibt viele Möglichkeiten, um Alarmanlagen einzusetzen. Je nachdem welche Anforderungen Sie an Ihr Alarmsystem stellen, sollten andere Schwerpunkte gelegt werden.

Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich innerhalb von Berlin und Brandenburg, um Ihnen ein individuelles Sicherheitskonzept zu erstellen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin über unseren Terminplaner oder rufen Sie uns direkt an.

Wir freuen uns auf Sie!